ASTEROID 7881

Klassische Musik, stellarer Jazz – und ein Jazz-Musiker im „Gespräch“ mit seinem Urahn.
Eine spannend unterhaltsame Weltraum-Abenteuerreise zwischen zeitgenössischem Jazz und dem Klangkosmos barocker Musik.
Asteroiden sind Kleinplaneten oder Planetoiden, die auf keplerschen Umlaufbahnen um die Sonne kreisen.
Einer dieser Planeten, der Asteroid 7881 ist benannt nach dem Barock-Kirchenmusiker, Organisten, Komponisten Johann Christian Schieferdecker (1679 -1732).
Johann Christian Schieferdecker ist ein Urahne des in Köln lebenden Jazzbassisten Markus Schieferdecker und war übrigens Zeitgenosse von Johann Sebastian Bach und Nachfolger des berühmten Lübecker Kantors und Kirchenmusikers Dietrich Buxtehude.

Mit seiner Debüt CD „Stereo Society“, auf der neben Kevin Hays und Bill Stewart auch Lutz Häfner und Rudi Mahall zu hören sind, machte Markus Schieferdecker als Arrangeur Bandleader und Komponist bereits auf sich aufmerksam.
Sein neuestes Projekt Asteroid 7881 ist eine Weiterführung seiner musikalischen Reise.

Musik und der Griff nach den Sternen ist archetypisches, generationsübergreifendes Leitmotiv und Erkennungszeichen der Familie Schieferdecker. Kein Wunder also, dass der Komponist, Bandleader und Jazzbassist Markus Schieferdecker bei seinem Projekt ASTEROID 7881

A) die Musik seines musikalischen Urahn Johann Christian Schieferdecker auf seine ureigene jazzige Weise bearbeitet
B) „Ich möchte eigene Stücke spielen, die atmosphärisch an die Musik meines Urahns anknüpfen oder thematisch um Asteroiden und Weltall kreisen“, skizziert Markus Schieferdecker einen weiteren Strang seines Projekts ASTEROID 7881 und fährt fort:
C) werden wir hauptsächlich – das ist im Kern ein Piano-Trio – Standards spielen wie „Moon and Sand“, „Solar“ (Miles Davis) oder „The Red Planet“ von Eric Dolphy.

„ASTEROID 7881“
ist Space, Improvisation, Interaktion!

Unvorhersehbare Kollisionen durchorganisierter, kompositorischer Strukturen mit spontaner Improvisation, verschmolzen in einem pulsierenden Klangkosmos. Eine abenteuerliche Reise durch die Galaxien der klassischen, zeitgenössischen und modernen Musik.